Mi

04

Jan

2012

Der Container - oder "Wie Han Solo nach China kam"

Am 4. Januar war es dann so weit. Die komplette Wohnung in München wurde eingetütet und um die Welt geschickt. Darin: Han Solo. Den habe ich nämlich auch geheiratet. Ein lebensgroßer Pappkamerad, Harrison Ford in seiner besten Rolle. Er wohnte schon vor mir mit meinem Mann zusammen und irgendwie war mir klar, dass das Porjekt China die beiden nicht scheiden würde. Die Packleute haben ihn kurzerhand zusammengeklappt und zusammen mit dem großen Fernseher in die Schachtel gepackt. Nun schwimmt er also über den Ozean - im Fernsehgerät, da wo er hingehört... 

 

(Meine Bilder reisten übrigens lieber per Flugzeug - als Sperrgepäck.)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Mein Buch:

My book:

Christine Hohenstein: Vintage Charme - Collagenmalerei in  Acryl