Fr

24

Aug

2012

Abschied - back to China

 

Schöne Abschiedsstunden mit der besten in Neuhausen. Abschiedsessen: Currywurst mit Pommes vor China!

*Gorgeous very last hours with my best in Munich (Neuhausen). Lunch: Currywurst with Fries - preparing myself for China...

Mein rollender Gepäckberg...

*My rolling luggage-mountain...

Die 5 Wochen in Deutschland sind unglaublich schnell verflogen. Mein erster Aufenthalt zuhause war völlig anders als gedacht. Es war anstrengend und schön in der Heimat. Eine fabelhafte Kreativ-Woche in Dresden, bunte Tage in München, Zeit für die Familie, veränderte alte Freundschaften, neue Kontakte. Leider auch viel Krankheit und am Ende noch Maias Tod. Eben so wie das Leben ist.

So fliege ich nun müde zurück nach China, mit dem Gefühl "nachhause" zu fliegen. Im Bayerischen Wald ist meine Heimat, aber zuhause bin ich da, wo mein Herz ist, meine Liebe, mein Mann, Milla, mein Arbeitsplatz, an dem ich mein Chaos ausbreiten kann. 

Meine Freundinnen haben mich in München wieder so herzlich verabschiedet, mich zum Flughafen gebracht und bis zum Sicherheitscheck (zur kompletten Irritation der Sicherheitsbeamten) meinen Namen getanzt :-))

Zwischenstop in Istanbul und Peking. Ein komisches Gefühl. Letztes Jahr wollte ich kein bisschen nach China, jetzt freue ich mich auf die "Erholung" durch neue Kunstprojekte in unserem bunten Häuschen. 

Als mich Sebastian am Flughafen in Dalian in die Arme schloss und mich ein paar Mal herumwirbelte, hatte ich Tränen in den Augen. In Kai Fa Qu angekommen, haben es sich Frau Tana, Raffaella und Andrea nicht nehmen lassen, mit mir gleich noch zum Spießchengrill-Biergarten zu gehen. Ein schöner Empfang. Sie haben mir die Rückkehr leicht gemacht. Freunde in der Heimat, Freunde hier. Kann es besser sein?

 

*The 5 weeks in Germany went by incredibly fast. My first stay at home was completely different than I imagined. It was wonderful and sad at once. A fabulous creative week in Dresden, colorful days in Munich, family time, made good new contacts, but an old friendship changed. A lot of illness and at the end Maia's death. Just as varying as life is.

Tired I fly back to China with a new feeling of "homecoming". The Bavarian Forest is my home country, but now I am also at home where my heart is, my love, my husband, Milla, my job, where I can spread my chaos.

My friends in Munich attended me once again so heartily to the airport and "danced my name" till arriving at the security check (for the complete confusion of the security guards :-). Stopover in Istanbul and Beijing. A strange feeling: last year I was not a bit into China, today I'm looking forward to my "recovery" by working for new art projects in our colorful home. When Sebastian met me at the airport in Dalian, huged me and spun me arround a few times, I had tears in my eyes. Arriving in Kai Fa Qu, Tana, Raffaella and Andrea went straight to the beer garden with me as a welcome. They made the return easy for me. Friends at home, friends here. Could it be better?

 

 

Ach ja, im Biergarten hat mich die Frau Merkel mit einem Lächeln und einem Six-Pack empfangen. Ein angedüdelter Chinese vom Nachbartisch sprang auf und verkündete an unserem Tisch mit stolz geschwellter Brust: "Welcome in China!" Hui! Na dann! Auf ein Neues!

*Oh, in the beer garden Frau Merkel welcomed me with a smile and a six-pack. A sozzled Chinese at the next table got up and announced at our table beamed with pride: "Welcome to China!" Whew! Well then! On with the show!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Mein Buch:

My book:

Christine Hohenstein: Vintage Charme - Collagenmalerei in  Acryl